Archive for the ‘zu früh gefreut’ Category

Details: RB18638 am 11.3.2011 Bahnhof Karlsruhe-Hagsfeld

Folgende Email ging an das RAN-Team der Bahn, Datum 11.3.2011 21:21Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit schildere ich Ihnen meine Erlebnisse am Bahnhof Karlsruhe-Hagsfeld: Es ist Freitagabend, die Laune ist gut, das Wochenende ist nahe, jetzt noch nach Hause fahren. In Hagsfeld 18:29, es ertoent die Durchsage „Regionalbahn nach Mannheim 10 Minuten spaeter“ – meine Laune truebt sich, aber da ja bald Wochenende ist, nunja.
Wenige Minuten spaeter die naechste Durchsage: „Regionalbahn Richtung Mannheim heute auf Gleis 2″ – man muss wissen, das Regelgleis Richtung Mannheim ist Gleis Nummer 2. Wenige Augenblicke spaeter: das Signal an Gleis 1 wird gruen. ich denke mir: aha eine Zugueberholung…das kann ja heiter werden“ die naechste Durchsage erschallt: „Regionalbahn Richtung Mannheim heute auf Gleis Zwei“ ein kontrollierender Blick, ja ich stehe auf Gleis 2.
Es fahren auf Gleis 1 Lichter ein, ich renne los zur Unterfuehrung und werde von anderen Fahrgaesten zurueckgehalten mit den Worten „wir stehen auf 2, die kommt hier an“. In diesem Moment rennen diverse andere Fahrgaeste ueber die Schienen auf Gleis 1. Es geht auf einmal alles ganz schnell! Unterwegs hoere ich das Signalhorn Aha! der Tf hat die Schienenlaeufer gesehen…
Ich erreiche keuchend die Tuere. Ein pruefender Blick, kommen da noch welche nach? Dazu bleibe ich einen Augenblick in der Tuere stehen. JA! da sind 3m entfernt weitere Fahrgaeste die angerannt kommen. Also bleibe ich in der Tuere stehen (Zwangsschliessen klappt da trotz 4 Versuchen nicht).
Der TF beschwert sich und fordert mich auf „Verlassen Sie die Tuere!!“ ich antworte „da kommen welche“ Seine Antwort „Das ist mir egal“ ich: „aber die stehen an Gleis 2, wir sind hier auf 1“ seine Antwort: das ist mir doch egal. Nun steigen ca 20..30 Leute ein, allesammt keuchend. (ob es auch mobilitaetseingeschraenkte Personen in dieser Zeit von Gleis 1 auf 2 geschafft haben, glaube ich nun wahrlich nicht) Wir fahren los und ich ueberlege mir:

  • laufe ich das naechste Mal ueber die Schienen? ich will ja mitfahren, aber das ist ja gefaherlich und fies. Stichwort Suizid
  • hat es die DB-Regio nicht notwendig, sich fuer ihren gemachten Fehler ‚1 und 2 verwechselt‘, sich zu revanchieren?
  • GDL, Streik, Uebervolle Zuege. Wo bleibt der Fahrgast, ein Gast und nicht nur ein Stueck Befoerderungsvieh?
  • wenn ich mein Auto sowieso brauche, da im Spaetverkehr das Angebot duerftig ist und weitere Streiks anstehen, fahre ich dann nicht einfach jeden Tag mit dem Auto und lasse meine Jahresfahrkarte auslaufen?

hiermit bitte ich um eine Stellungnahme,
eine Mehrausfertigung dieser Email geht in Kuerze an die BNN mit Bitte um Veroeffentlichung

Gruss, Martin Schuhmacher

Wie angekuendigt, ging wenige Tage spaeter ein Leserbrief an die Badischen Neuesten Nachrichten.

Reaktion der DB-Regio/DB-XY: (Stand 27.3.2011) NICHTS, garnichts. Ein jaemmerliches Bild wie ich finde

/home/martin/podcasts/maus/wdr_fernsehen_die_maus_20110327.mp4RB18638 am 11.3.2011 Bahnhof Karlsruhe-Hagsfeld

Meine Waschmascine meldet nach dem Waschgang: „Prüfe Dosierung“, das Hndbuch meint hierzu: „es hat sich zu viel Schaum gebildet, reduzieren Sie die Wasschmitteldosis“.

Der Waschmittelhersteller durckt auf die Packung: leicht verschmutzt, weiches Wasser (oder eben extra Wasserenthaerter) = 43ml. Genommen habe ich ca 10ml. Ergebnis: diese Angaben muessen derartig Hersteller freundlich gehalten sein. D.h. wenn man sich an die Empfehlung haelt, dosiert man mehr als 300% zu viel. Einfach so. Umweltschutz –, Geldbeutel Verbraucher –, Geldbeutel Hersteller: ++

mir als Plappermaul fehlen die Worte
ne, nicht ganz: ICE: 200 km/h, RB 140km/h Gueterzug 90km:

Digicam: ne, war ein Handy und jede Menge Gegenlicht – aber nicht weters vom Thema ablenken,

(k)ein Spiegel

das ist die neueste Errungenschaft: ein Stueck schwarzes Glas.

Genial: man kann mit einem weissen Stift drauf schreiben uuuund: es koennte fast als Gothic-Spiegel durchgehen *duckundweglach*

das muesste man sein, aber das ist brotlos.

Gegeben:
ein gebrochener Lenker aus Alu

Gefordert:
ein Lenker aus Stahl, neu, dazu Vorbau (ca 30mm) und 22mm Schaft

Verkaeufer:
-> Alu bricht nicht
-< aber bei mir
-> da hastn Schrott gehabt
-< ich moechte einen aus Stahl
-> *reicht mir einen aus Alu*
-< der ist auchn Alu, gell?
-> ja, der ist prima…
-< ich schau dann nochmals weiter, danke

auf die Idee, mir einen aus dem Katalog zu bestellen, ist der Kerle garnicht gekommen. Schade eigneltich, weil, ich brauche einen Lenker

Lecker!

da gibts taeglich mindestens 4 Knoellchen, also 4x 15 eur = 60 EURO fuer die Staatskasse abzugreifen.

dann mal copy&paste

rpm -qa –queryformat ‚%{NAME}\t%{VERSION}\t%{RELEASE}\t%{ARCH}\n‘


Aussage: 25 US Miles per US Gallone

1 US-Gallone <=> 3,7853 Liter

1 US mile <=> 1,609 km

40.225km pro 1 gallone
100km <=> 2,4860 gallonen
9.4 Liter pro 100km

Hey Guys, nicht ganz 10 Liter pro 100km – das ist verflixt viel, das koennen wir im alten Europa mit knapp der Haelfte auch.