Fedora 10

Nun ist Fedora Core 10 erschienen, also nichts wie eine neue HDD gekauft und installiert.

Neue HDD schön ung gut, SATA hat ja den Nachfolger SATA2 und mein Board hat SATA. In wikipedia heisstt es dazu „ist abwärts kompatibel, in seltenen Fällen muss man einen Jumper setzen“

Das heisst in meinem Fall: es funktioniert nichts, der Controller findet die schönen 500 GB nicht und einen Jumper gibts nicht. Somit, auf in den Hardwarestore und die nächste HDD geordert. Diese funktioniert, wenn auch nur mit gesetztem „1.5GB PHY“ Jumper. Wie auch immer: Hallo Fedora 10!

Wie kommt man aber nur auf die Idee, den X Server nichtmehr auf Alt+Strg+F7 zu legen, argh. Und Plymouth verbrigt mir die schöne Ausgabe vom Kernel.

Abhilfe 1:
Quelle: http://lwn.net/Articles/305047/

<Zitat>

1) add "start on started prefdm" to /etc/event.d/tty1
2) (GNOME) edit /etc/gdm/custom.conf and add
     FirstVT=7
   to the top of the file. Or:
   (KDE) edit /etc/kde/kdm/kdmrc and set
     ServerVTs=-7
     ConsoleTTYs=tty1,tty2,tty3,tty4,tty5,tty6
3) Sigh contentedly at the restoration of your precious tradition.

If you use runlevel 3 + startx, nothing has changed. 

</Zitat>

Abhilfe 2:
noch offen, vorerst drücke ich halt ESC, schneller gehts mit Plymouth nicht.

Und dass meine Grafikkartentreiber immernoch nicht OpenSource sind, find ich auch nicht gerade berauschend. Gibts nicht eine Grafikkarte mit Dual-DVI und Opensource Treibern? ich würde die sofort kaufen, selbst ohne 3D Unterstützung. Kein Lüfter natürlich vorausgesetzt.

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: